By D.O.S.
Posted: Updated:
1 Comment

Aubame, Aubame Aubameyang, Au Au Au Aua.

Alter Schwede, was ist denn DA los. Kaum ist man mal ein paar Tage im Urlaub in den Staaten, schon wird zu Hause der Swag sowas von in die Stratosphäre gehoben, dass einem fast schwindelig wird. Ghost St. (wer zur Hölle?) featuring Soolking (nie gehört) haben ein Lied gemacht, und zwar für den Swagvater höchstselbst: Pierre-Emerick Aubameyang. Aber seht selbst:

Man fragt sich, ob das eine art Parodie oder Witz sein soll, denn, wollen wir mal ehrlich bleiben: Das kann doch nun wirklich keiner ernst meinen. Selbst Marco Reus (aka „Djam Chow“?) schaut so, als wisse er nicht, was da eigentlich gerade passiert:

WO BIN ICH HIER GELANDET UND WER SIND DIESE GANZEN LEUTE?

HAB ICH DEN HERD ZU HAUSE AUSGEMACHT?


ICH WILL NACH HAUSE PLAYSI SPIELEN

 

 

About the Author

Chef.

Related Posts

Manchmal, liebe Freunde der leichten Unterhaltung, muss man an Hand eines einzigen Bildes bzw....

Neben spannenden Spielen, knappen Kisten , albernen Alliterationen und aufreibenden...

Was für die drei Musketiere das "einer für alle, alle für einen!" war, ist für dieses swagtastische...

One Comment
 
  1. Markus / 1. April 2016 at 4:03 pm /Antworten

    Reus sieht wirklich überglücklich aus :D.

Leave a Reply