By D.O.S.
Posted: Updated:
0 Comments

Letztes Wochenende war die NFL im Rahmen der International Series zu Gast in London. Dabei gewannen die New York Giants gegen die Los Angeles Rams mit 17 zu 10.

Aber dieses Spiel wurde schnell zur Nebensache.

Denn es ereignete sich an diesem Tag und in diesem Stadion ein Swag-Beben, welches die Welt so wohl noch nicht erlebt hat. Internationale Wissenswagler sind sich noch uneins, doch die Mehrheit ist laut einschlägigen Medienberichten der Meinung, dass es sich um das vielleicht stärkste Swag-Beben seit Aufzeichnungsbeginn handeln könnte.

Es wird von einer Stärke von über 9,7 auf der Mitchell-Weiser-Skala gesprochen. „Das war schon echt krass. Erst dachte ich, nur der Alaba wäre dort. Dann sah ich, dass Boateng auch am Start ist. Und als ich dann auch noch Marko Arnautovic im Hintergrund sah, fiel ich kurz in Ohnmacht vor lauter Swag. Ohne Witz!“, sagt Donnie O’Sullivan, Macher und Autor von Fussballer, die den Swag aufdrehen. „Ich meine, von OBJ weiß man ja, dass er gerne mit seinen Kumpels Alaba und Boateng swaggy-mäßig abchillt und Selfies macht. Aber Arnautovic? UND Ribéry? Da sind bei mir einfach die Synapsen durchgebrannt“, so O’Sullivan weiter.

Doch was ist genau passiert?

Zunächst machte folgendes Bild die Runde:

David Alaba gewohnt Swagvoll mit neumodischen Astronautenschuhen mit KLETTVERSCHLUSS (Vermutlich sind diese einfacher zu bedienen in der Schwerelosigkeit):

Ein von David Alaba (@da_27) gepostetes Foto am

 

Dann ging es Schlag auf Schlag.

Jérôme Boateng dachte sich hier wohl: „Cool, ich mach‘ genau das gleiche Bild wie der Dävid.“

Great day in #London 🏈 @nfl 👌 @nfldeutschland #rannfl #nfl

Ein von Jerome Boateng (@jeromeboateng) gepostetes Foto am

 

Aber dann dachte er sich wohl weiter: „Hm, mit Kumpel OBJ ist aber eigentlich noch cooler.“

 

Doch nicht nur auf und am Spielfeldrand wurde hart am Swagrad gedreht.
In der Kabine ging’s natürlich weiter.

Zuerst mit Dävid…

Ein von David Alaba (@da_27) gepostetes Foto am

 

…und dann natürlich auch mit Marko.

 

Doch es wäre kein echtes und vor allem starkes Swag-Beben, wenn nicht die geballte Swagness aller Beteiligten in einem Gruppenbild direkt zusammen gekommen wäre.

Wie zum Beispiel hier:

 

Und hier. Swag-Overload wäre untertrieben.

 

Wie es nun weitergeht, bleibt offen. Wahrscheinlich ist jedoch, dass so ein Jahrhundert Swag-Beben nur alle paar Jahrzehnte passiert, sodass man davon ausgehen kann, dass der Swag die nächsten paar Jahre zumindest in dieser Stärke und Konzentration nicht höher aufgedreht wird.

Aber was weiß ich schon.

 

About the Author

Chef.

Related Posts

Etienne ist nicht nur (manchmal) witzig auf Twitter, er ist auch Mitgründer von Rocket Beans TV,...

Auf eines kann man sich verlassen: wenn der HSV (mal wieder) irgend etwas nicht so richtig gut...

Ich weiß nicht, ob Sie es schon wussten, aber als Betreiber der Facebook-Seite Fussballer, die den...

Leave a Reply